Sammlung

Künstler

Ausstellungen

Mittel

Organisation

Kontakt

 

Kunstfrühling am See 2017
In der Villa Seerose, Horgen
4. März bis 2. April 2017

Thema: Zürichsee
Die ausgestellten Werke zeigen, wie sich Kunstschaffende mit dem Lebensraum Zürichsee auseinandergesetzt haben.

Werke aus der Sammlung illustrieren die malerische Annäherung im 20. Jahrhundert.
Künstler              Fritz Deringer (1903 – 1950)               
                         Karl Hosch (1900 -1972)
                         Hermann Huber (1888 – 1967)
                         Karl Iten (1922 – 1994)
                         Reinhold Kündig (1888 – 1984)
                         Karl Landolt (1925 – 2009)
                         Alfred Marxer (1876 – 1945)
                         Hans Matthys (1921 – 2010)
                         Hugo Wiesmann (1892 – 1958)
                         Fritz Zbinden (1896 – 1968)
                        
Das zeitgenössische Schaffen wird erstmals durch fotografische Werke repräsentiert.
Künstler und        Thea Goldmann (1915 – 2011)
Künstlerinnen       Andrea Good (*1968)
                         Martin Linsi (*1956)
                         Cécile Wick (*1954)

Vernissage
Donnerstag,        2. März 2017, 19.00 Uhr

Begrüssung         Theo Leuthold, Gemeindepräsident Horgen

Musik                      Jonas Tschanz, Saxaphon
                         Olivia Steimel, Akkordeon
                         (Mitglieder von Trio Saitenwind)

Zur Ausstellung    Matthias Fischer, Kunsthistoriker

Konzertmatinee
Sonntag,              12. März 2017, 11.15 Uhr

Musik                      Orion Streichtrio   
                              
Soyoung Yoon, Violine
                         Veit Hertenstein, Viola
                         Benjamin Gregor-Smith, Cello

Konzertprogramm

Führungen
Donnerstag,        16. März 2017, 19.00 Uhr
Sonntag,              19. März 2017, 12.15 Uhr

Finissage
Sonntag,              2. April 2017, 16 Uhr

Öffnungszeiten

Donnerstag

16-20 Uhr

Samstag

14-17 Uhr 

Sonntag

11-17 Uhr

 

 

 

 

 

 

           

Über die Stiftung
In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts haben bedeutende Kunstschaffende die Region auf dem Zimmerberg und am Zürichsee zu ihrem Wohn- und Arbeitsort erwählt. Ausgehend vom Wunsch, ihr Schaffen historisch zu dokumentieren wurde 1990 im Horgenberg die gemeinnützige Stiftung "Künstler vom Zimmerberg und Zürichsee" mit Sitz in Horgen gegründet.

Die Stifter waren Ernst Jörg, Kunstmaler, Horgenberg, Dr. iur. Katharina Sameli, Zürich, Dr. med. Dominik Wieser, Basel und Dr. phil. Nicolas Zbinden, Horgenberg.

Die Stiftung hat sich ausserdem zur Aufgabe gemacht, in ihren Ausstellungen regelmässig auch das zeitgenössische Kunstschaffen der Region zu zeigen.